natürlich ∞ selbstbestimmt ∞ vertrauensvoll

Kinesiologie ist keine Heilbehandlung, aber sie „heilt“ indem etwas heil wird.

Gemeint ist hier die Seele des Menschen. Sie ist mit allen Bereichen unseres Seins untrennbar verbunden. Unsere Seele reagiert auf unsere ureigenen Erfahrungen, Anhaftungen, Verblendungen… Sie spricht über die innere Stimme zu uns. Zu ihrer Heilung benötigen wir Einsicht und Bewusstheit hierüber, es gilt, dies zu erkennen und zu verstehen. Wirkliches Seelenheil ist also nichts, was von außen kommen, sondern nur in eigener Verantwortung erreicht werden kann. Denn was uns von außen gegeben wird, kann uns auch wieder genommen werden. Das ist ein grundlegendes Prinzip der Begleitenden Kinesiologie – der Mensch erkennt und löst das, was sein Seelenheil stört, sein Energiesystem aus der Balance bringt, in ihm energetischen Stress auslöst, selbst.

Als Begleitende Kinesiologin gebe ich Ihnen Impulse und Hilfestellung. Sie sind aktiv beteiligt, denn Sie:
  • sind sich eines Problems bewusst und suchen nach einer Lösung.
  • setzen sich dem, was den Stress verursacht, aktiv aus. Sie richten Ihre Aufmerksamkeit auf sich selbst, Ihr Inneres. Sie stellen sich Ihren Gedanken und Gefühlen. Gleichzeitig wird durch die Berührung von Reflexpunkten oder die Verwendung von Hilfsmitteln ein energetisches Muster aktiviert, das es Ihnen ermöglicht, diesen Prozess und die damit verbundenen Gedanken, Emotionen und Reaktionen zu verarbeiten und zu transformieren.
  • gelangen Sie durch die intensive Auseinandersetzung mit bislang im Unterbewusstsein verborgenen Informatio-nen und Zusammenhängen zu neuen Erkenntnissen, werden Sie in die Lage versetzt, ein anderes Bewusstsein zu entwickeln, alte Denk- und Verhaltensmuster loszulassen, neue Haltungen und Sichtweisen einzunehmen.
Als Lehre von der Bewegung der Lebensenergie (Chi oder Prana) geht die Kinesiologie davon aus, dass letztlich alle emotionalen, mentalen, physischen Störungen auf Blocka-den im Energiesystem des Körpers zurückzuführen sind.

Der kinesiologische Muskeltest
In den 1960er-Jahren entdeckte der amerikanische Chiropraktiker Dr. George Goodheart, dass Muskeln auf energe-tische Veränderungen im Körper reagieren.
mehr

"Die" Kinesiologie gibt es nicht
In den vergangenen 50 Jahren haben sich verschiedene kinesiologische Richtungen entwickelt. Sie alle vereinen die tra-ditionellen Anschauungen der fernöstlichen Weisheitslehren - bspw. dem Wissen um Meridiane bzw. Nadis, Chakren und feinstoffliche Energien - mit den modernen Erkenntnissen aus Psychologie, Gehirnforschung und Quantenphysik.
mehr

Begleitende und medizinisch-therapeutische Kinesiologie
Als begleitende Kinesiologin wende ich die Methoden außerhalb der Heilkunde an; ich bin weder Ärtzin, Heilpraktikerin noch Psychotherapeutin.
mehr
Startseite